Ludothek (Spieleausleihe)

Am 20. Mai 2010 eröffnete in der "Kinderinsel" die Ludothek des Kinderschutzbundes.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene können hier gern ihre Zeit beim Spielen und/oder Ausleihen verbringen.

Was ist eine Ludothek?

Der Name Ludothek wird abgeleitet vom lateinischen Begriff 'ludus' - 'das Spiel' und dem griechischen Wortstamm 'thek' - Herausgabetisch, ähnlich der bekannten Bibliothek.

Die Ludothek des Kinderschutzbundes Eisenberg sieht ihre Aufgabe in der Förderung der Spielkultur für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien und Gruppen aller Art. Dies tut sie durch Beratung und Anspielen vor Ort, durch Gestaltung von Spielenachmittagen sowie Spielbereichen auf öffentl. Veranstaltungen, aber hauptsächlich durch Verleih von Brett- und Außenspielen für daheim, Schulen, Vereine u. Firmen.

Ort:                                   Vereinsraum "Kinderinsel"

                                           07607 Eisenberg, Schulgasse 8a (Nähe Polizei)

Öffnungszeiten:            jeden Donnerstag von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

                                                          (oder nach telef. Vereinbarung bzw. auch Emailanfrage möglich)

Ausleihfrist:                         ein bis zwei Wochen     (bei notwendigen Bedarf gern auch länger)                                                                                                                          
Wir bitten darum, dass Sie sich vor Ort mit ihren persönlichen Daten als Nutzer anmelden (es entstehen keine Kosten).
Wenn Kinder die Spieleausleihe nutzen wollen, ist es notwendig, dass sie bei ihrem ersten Besuch die Eltern für die Anmeldeformalitäten mitbringen.

Im Vereinsraum "Kinderinsel" besteht die Möglichkeit, aus dem Angebot der verschiedenen Gesellschafts-, Brett- und Familienspielen auszuwählen, diese vor Ort zu testen und mit nach Hause zu nehmen. Die Mitarbeiter unseres Vereins beraten die Gäste, leiten gern die Spielerunden an und erklären Spiele.    

                       

                                          
Die Entstehung der Ludothek  wurde durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) im Rahmen des Programms „Stärken vor Ort“ im SHK gefördert.